Bad Mergentheim und Lauda

Caritas Werkstätten

Deutschland

Eine hohe Aufenthaltsqualität und eine motivierende Raumatmosphäre standen im Mittelpunkt der Planungen für die beiden neuen Werkstätten des Caritasverbands im Tauberkreis e.V. in Bad Mergentheim und in Lauda-Königshofen. Die Architekten setzten dabei auf die Vorteile des KIELSTEG Holzbausystems als Dachkonstruktion und nutzen sie gleichzeitig als praktisches und sinnvolles Gestaltungelement für die Innenräume. Einschließlich der Werkstätten umfassen die beiden neuen Gebäudekomplexe jeweils einen Mensabereich mit Essensausgabe, einen Verwaltungsbereich mit Sozial-, Umkleide- und Aufenthaltsräumen sowie einen offen gestalteten Empfangsbereich. Alle Räumlichkeiten sind hell und lichtdurchflutet und auf ein Optimum an Aufenthaltsqualität ausgelegt, was sich positiv auf Psyche und Motivation der darin arbeitenden Menschen auswirken soll.

6.000 m² KIELSTEG Elemente

Bei den zwei Neubauprojekten kamen hochtragfähige Holzbauteile zum Einsatz, darunter auch Elemente mit über 22 m Spannweite.

Optimale Aufenthaltsqualität

Das KIELSTEG System erweist sich auch für den Innenbereich als praktisches Gestaltungselement. Die Oberfläche der Holzbauteile ist gehobelt und naturbelassen, was eine strukturierte und warm anmutende Untersicht bildet.

Spielraum für Innenarchitekten

Eine Verkleidung ist weder gestalterisch noch brandschutztechnisch notwendig. Die Versorgungstechnik kann direkt an der Holzdecke angebracht werden. Dies schafft weiteren Spielraum für die Innenarchitektur.